Tourismus Bürgerservice Gewerbe  
Verfügbare Sprachen:
  Impressum & Datenschutz Druckversion Sitemap Kontakt
Gemeinde Halblech, Buching, Trauchgau Gemeinde Halblech, Buching, Trauchgau Gemeinde Halblech, Buching, Trauchgau Gemeinde Halblech, Buching, Trauchgau

Allgäu-Urlaub in Halblech
Schlösser - Berge - Seen
Aktuelles
Ferienwohnungen & Zimmer
Ihr Tor zur Natur
Wanderparadies
Radvergnügen
Tourenvorschläge
Winterspass
Sport und Freizeit
Sehenswertes
Familienurlaub
Bilder aus Halblech im Allgäu
Ortsinfo
Lage
Kontakt und Service
Wetter
Webcam
E-Cards


Suchen & Buchen
Anreisedatum:
Tag Monat Jahr
Nächte Einheit Personen
© feratel media
technologies AG
Tourenvorschläge

 

für Rad und Mountainbike 

Liebe Gäste,

das Ostallgäu bietet eine Vielzahl von ausgeschilderten Radwegen. Eine kleine Auswahl - im Gemeindegebiet Halblech - haben wir hier für sie zusammengestellt.


Radtouren:

Zwischen Halblech und Lech:
ca. 32 km,
Start.: Parkplatz Kenzenhütte in Halblech – Sie beginnen ihre Tour den Damm entlang bis sie zur asphaltierten Straße kommen, hier links abbiegen und der Beschilderung bis zum Staudamm nahe Roßhaupten folgen. Dort weiter über Tiefenbruck und Riesen nach Lechbruck. Folgen sie den Schildern nach Prem, Moosreiten, Hachegg, Unterreithen bis nach Trauchgau. Von dort über die Felder weiter bis zum Ausgangspunkt in Halblech.

Rund um den Forggensee:
ca. 32 km,
Start: Parkplatz Kenzenhütte in Halblech – Den Damm entlang bis zur asphaltierten Straße, dort links abbiegen und der Beschilderung Forggenseerunde folgen. Sie kommen nach Bayerniederhofen, Berghof, Rauhenbichl, Kniebis, Illasbergsee, Roßhaupten, Dietringen,
Osterreinen, Füssen. Von dort Richtung Schwangau- Brunnen über den Hegratsriedsee und Greith nach Berghof wieder zurück zum Ausgangspunkt in Halblech.

Um dem Bannwaldsee:
ca. 18 km,
Start: Parkplatz Kenzenhütte in Halblech – Den Damm entlang bis zur asphaltierten Straße, dort links abbiegen und dem Straßenverlauf bis nach Mühlberg folgen. Bei Mühlberg nicht über die Brücke fahren, sondern auf den Schotterweg einbiegen. Diesem folgen bis zur Straße von Brunnen. Hier rechts dem Radweg und der Beschilderung folgen bis sie wieder am Ausgangspunkt in Halblech angelangt sind. Die Route kann auch entgegengesetzt gefahren werden.

Zur Wieskirche:
ca. 20 km
Start: Parkplatz Kenzenhütte in Halblech – Über die Brücke beim Sägewerk der Beschilderung bis nach Trauchgau folgen. Am Ende der Branntweingasse Richtung Kieswerk-Almstube  abbiegen. Dem Schotterweg bis zum Weiler Schober folgen. Bei der nächsten Wegverzweigung geradeaus weiter auf dem König-Ludwigweg bis eine Art Waldsattel kommt. Dort verlassen sie den Weg und folgen nun der Beschilderung nach Norden. An Resle vorbei, einem stattlichen Gut auf weiter Lichtung und etwas später durch den Wald. Auf einer Kuppe thront die Wieskirche eines der reizvollsten Bauwerke des Rokoko. Ein Besuch lohnt sich. Auf gleichem Weg wieder zurück nach Halblech.


Mountainbiketouren:

Zur Kenzenhütte:                                                                                               
Ca. 28 km; Höhendifferenz: 530 m
Start: Parkplatz Kenzenhütte in Halblech – auf asphaltierter Strecke bis zur Reiselsbergbrücke, vor der Brücke rechts in Schotterweg ins Lobental einbiegen bis zur Abzweigung Bockstallsee, hier geradeaus dem Mountainbike Schild folgen, über Geigersau  am Bockstallsee vorbei zur Wankerfleck Kapelle. Von dort  geht es auf dem Schotterweg bis zur Kenzenhütte. Einkehrmöglichkeit.
Rückweg über die gleiche Strecke oder Alternativ über die asphaltierte Straße – hier aber Vorsicht Busverkehr!! 

Auf den Buchenberg:
ca. 10 km; Höhendifferenz: 315 m
Start: Parkplatz Kenzenhütte in Halblech – auf ausgeschilderter Radroute auf dem Mühlweg nach Buching, nach links abbiegen und dem Verlauf der Bergstraße folgen. Bei der Alpe Ebene rechts in den Schotterweg einfahren zum Buchenberg. Einkehrmöglichkeit in der Buchenbergalm. Herrlicher Ausblick auf das Voralpenland.
Rückweg über die gleiche Strecke. 

Um den Trauchberg:
ca. 38 km; Höhendifferenz: 600 m
Start: Parkplatz Kenzenhütte in Halblech – auf der asphaltierten Straße bis zur Reiselsbergbrücke fahren, dann links dem Wegweiser bis zur Wasserscheidhütte folgen,immer geradeaus auf dem Schotterweg an den Geometerhütten (nicht bewirtschaftet) vorbei bis zum Mardersteig  dort geht es über die Brücke auf die andere Seite des Weges und links durch das Halbammertal bis nach Unternogg hinunter. Auf der Königsstraße bis nach Schober fahren. Vor Oberreithen links dem Weg zur Trauchgauer Almstube folgen. Einkehrmöglichkeit. Über Trauchgau zurück nach Halblech zum Ausgangspunkt.
Die Tour kann auch in entgegen gesetzter  Richtung gefahren werden. 

Höhenweg:
ca. 8 km; Höhendifferenz: 120 m
Start: Parkplatz Kenzenhütte in Halblech: Brücke beim Sägewerk überqueren und nach ca. 100 m rechts in den Kapellenweg einbiegen. Am Skilift vorbei geht es  weiter über die Felder nach Trauchgau. Am Ende der Branntweingasse Richtung Kieswerk bis zur Trauchgauer Hirtenhütte. Dort rechts den gleich kräftig ansteigenden Weg hinauf. Am Ende der Steigung öffnet sich eine wunderbare Sicht über das Tal. Nun weiter meist durch Wald und leicht bergab dem Weg bis nach Halblech folgen. Man erhascht  immer wieder den Blick auf die zahlreichen Berge und Seen. Unten angekommen sind es nur noch wenige Meter zum Ausgangspunkt links über die Brücke.
Natürlich kann die Route auch in umgekehrter Richtung gefahren werden. Wer möchte, kann ja auch einen Abstecher zur Trauchgauer Almstube machen (Einkehrmöglichkeit). 

Bitte bedenken Sie, dass Sie sich teilweise auf Wanderwegen befinden.                        

1500 Kilometer bestens ausgebaute Radwege bieten im Ostallgäu Radlspaß
durch traumhafte Landschaft vorbei an glitzernden Seen.
Das Ostallgäu erzielte den zweiten Platz bei den besten Radregionen Deutschland.

Bekannte Fernradwege wie der Bodensee-Königsee-Radweg und die Romantische Straße führen durch unsere Gemeinde.

In den Linienbussen der Region werden die Fahrräder kostenlos befördert.

Fahrradverleih vor Ort.

Radkarten sind in der Gästeinformation in
Buching, Bergstr. 2a, Tel. 08368/285  oder  in
Trauchgau, Dorfstr. 18, Tel. 08368/9122222 erhältlich.

 

 

Gefällt mir