Kenzenhütte und Kenzenbus

die urige Kenzenhütte

Die Kenzenhütte

Vom 1. Mai bis zum 3. Sonntag im Oktober geöffnet

Im Naturschutzgebiet Ammergebirge liegt auf 1300 Metern ü. M. die Kenzenhütte. Die Schwestern Pamela und Corinna Linder sorgen mit ihrem Team für deftige, leckere sowie frische Verpflegung. Von ihrer Schwester Kathrin und den Eltern werden Sie dabei tatkräftig unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kenzenhuette.de.
Telefonisch erreichen Sie die Kenzenhütte unter Tel. 0 83 68/3 90.

  • Die urige Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für eine Vielzahl an Wanderungen und hochalpinen Touren: Z. B. Wanderung von Hütte zu Hütte wie zum Brunnenkopf oder zur Buchenbergalm und zum Tegelberghaus.
  • Hier verlaufen bekannte Fernwanderwege: Via Alpina (E4), Maximilliansweg, Allgäuer Wandertrilogie „Himmelsstürmer“.
  • Die bayerischen Könige hatten nur 350 Metern von hier ihre Berghütte und liebten es die schöne Natur zu erkunden.
  • Als besondere Lieblingsplätze von König Ludwig II. sind der nahe gelegene Wasserfall und der idyllische Wankerfleck mit vielen uralten Ahornbäumen und dem Blick auf den markanten Gipfel des Geiselsteins bekannt.

Zur Kenzenhütte kann man vom Kenzenparkplatz im Ortsteil Halblech aus wandern, mit dem Mountainbike  oder mit dem Bus fahren (einfache Strecke 12 Kilometer).

vorbei am Kessel im Naturschutzgebiet Ammergebirge

Die Kesselrunde

Eine der beliebtesten Wanderung ab der Kenzenhütte ist die Kesselrunde im Naturschutzgebiet Ammergebirge. Sie beginnt nahe dem ehemaligen königlichen Jagdhaus und verläuft zum Teil auf dem Europäischen Fernwanderweg E4.

Der Weg führt zwischen 1300 und 1750 Metern Höhe zu einzigartigen Aus- und Weitblicken auf Berggipfel und Almen. Und keine Angst, Sie gehen nicht durch einen Kessel ohne Aussicht, sondern Sie werden wirklich traumhafte Panoramaausblicke entdecken. Die Kräfte der Erde schufen bei der Alpenentstehung einen tiefen und weiten Kessel mit Felsen und grünen Matten. Danach wurde der Rundwanderweg benannt. Ein Teil des Weges führt Sie oben am Rand des Kessels entlang. Viele nennen den Weg auch den Alpenrosenweg, weil im Frühsommer dort ein Meer von Alpenrosen blüht.

Auf der ganzen Wanderung gibt es sehr viele seltene alpine Blumen z. B. verschiedene Enzianarten, Türkenbundlilie und Eiszeitrelikte wie den Alpenmilchlattich und das narzissenblütige Buschwindröschen zu sehen. Besonders viel Freude macht vielen Wanderern die Beobachtung der Gämsen und der Steinadler.

Die Wanderung (ca. 4,5 Stunden) ist auch für Familien geeignet.

Faszinierender Kenzenwasserfall

Die Kenzenhütte ist Ausgangspunkt einer Vielzahl weiterer Wanderwege:

Z. B. zur Buchenbergalm oder über verschiedene Seen durch das Lobenbachtal nach Halblech. Sie ist auch Ausgangspunkt für hochalpine Touren wie zur Hochplatte.

Die meisten Wanderer fahren mit dem Wanderbus ab Halblech durch das wildromantische Halblechtal, vorbei am markanten Geiselstein (Kletterrevier), zur Kenzenhütte sowie zum Kenzenwasserfall und beginnen dort Ihre Wanderung.

Wir möchten Ihnen gerne schon jetzt einen Eindruck vermitteln. Lassen Sie sich von den Impressionen auf einen schönen Tag in den Bergen einstimmen.

Wandern mit faszinierenden Eindrücken, Wanderung, Kenzenwanderung

Wanderbus & Fahrplan

Mit Kleinbussen bringt Sie die Firma Schwarz durch das wildromantische Halblechtal, (24 km hin und zurück) zum Wankerfleck und zur Kenzenhütte (1.300 m).

  • Die Busse verkehren ca. ab Christi Himmelfahrt (Mai) bis  zum 3. Sonntag im Oktober.
     
  • Bergfahrten ab Kenzenparkplatz in Halblech:
    8.00, 9.00, 10.00, 11.00, 13.30 und 17.00 Uhr / Samstag und Sonn- und Feiertag zusätzliche Fahrt ab 7.00 Uhr
    Talfahrten ab Kenzenhütte:
  • 10.30, 14.00, 16.00 und 17.30 Uhr
     
  • Eine weitere Haltestelle ist der Wankerfleck, den der Bus einige Minuten nach der Abfahrt an der Kenzenhütte erreicht.

Fahrpreise

Halblech – Kenzenhütte: 
Bergfahrt € 4,50  • Talfahrt € 4,50 / Berg- und Talfahrt € 8,00

Halblech – Wankerfleck
Bergfahrt € 4,00 • Talfahrt € 4,00 / Berg- und Talfahrt € 7,00

– Kinder bis einschl. 5 Jahre frei
– bis 10 Jahre 50% Ermäßigung
– Behinderte Ermäßigung nach dem Schwerbehinderten-Gesetz