Wildfütterung zwischen Hegratsrieder See und Schwangau

Wildfütterung im Winter

Bei der Wildfütterung in Schwangau können Sie Hirsche und Rotwild beobachten.

Für die Könige des Waldes ist der Winter eine harte Zeit. Wenn alles mit Schnee bedeckt ist, finden sie kaum Futter. Deshalb gibt es in unserer Region mehrere Wildfütterungen.

Bei der Wildfütterung zwischen Schwangau und dem Hegratsrieder See können Sie zusehen. Es sind nicht nur ein paar einzelne Tiere, die dort hinkommen, sondern eine große Zahl an Rotwild und Hirschen.

In der Zeit ab Weihnachten bis zur ersten Märzwoche können Sie dies täglich ab 15.00 Uhr ganz aus der Nähe beobachten. Wichtig ist, dass Sie pünktlich um 15.00 Uhr vor Ort sind.

Die Wildfütterung findet nur statt, solange die Schneedecke geschlossen ist.

Unser Tipp: Fahren Sie mit dem Pferdeschlitten zur Wildfütterung. Die Schlittenfahrt startet täglich um 14.00 Uhr.
Dafür ist eine Anmeldung bei den Kutschbetrieben Josef Kotz, Tel. 0 83 62/85 81 oder Otto Kotz, Tel. 0 83 62/80 94 erforderlich. Treffpunkt ist die Karbrücke im Ortsteil Brunnen (Gemeinde Schwangau).