Wandern im Allgäu

Wandern ist unsere Domäne und wohl die beliebteste Urlaubsaktivität unserer Gäste. Halblech im Allgäu ist dafür besonders prädestiniert, weil wir 200 Kilometer bestens beschilderter Wanderwege in den majestätischen Bergen und im sanften Tal bieten. Wandern bedeutet ein Stück weit auch zu sich selbst kommen. Wunderbar, wenn man dies in so traumhafter Landschaft mit grandiosen Ausblicken tun kann.

Icon Wanderer Spaziergang bis zur Bergtour

Wandern im Allgäu

Ein Eldorado für Wanderer. Halblech, ganz in der Nähe von Schloss Neuschwanstein, der berühmten Wieskirche und der historischen Altstadt Füssens gelegen, ist ein idealer Ausgangspunkt für den Wanderurlaub. Das Wanderparadies Halblech im Allgäu ist eingebettet in ein weites Tal mit einem spektakulären Panoramablick auf das Ammergebirge und die Allgäuer Alpen. Selten hat man wie hier die Möglichkeit direkt an den Bergen zu sein, diese tolle Aussicht zu genießen und doch zwischen Bergtouren und ebenen Wanderwegen im Tal wählen zu können. Das große Netz der Wanderwege führt durch bunte Wiesen zu wunderschönen Seen und interessanten Ausflugszielen.

Wandern im Allgäu -Blick auf Trauchgau
Gute Beschilderung an allen Wanderwegen
Bergtour im Kenzengebiet
Schattenriss
Genusswandern im Allgäu - Löwenzahnwiese

Sanfte Wanderungen

Wer wandert, erlebt unser schönes Plätzchen Erde ganz intensiv. Bei uns sehen Sie immer ein schönes Bergpanorama und müssen dennoch nicht bergauf, bergab laufen. Es gibt 80 Kilometer leichte Wanderwege im Tal, auf denen Sie ohne Anstrengung spazieren gehen können.

Einige Beispiele für die Touren im Tal stellen wir Ihnen auf dieser Seite vor.

Wandern in den Bergen

200 Kilometer

... bestens beschilderte Wanderwege erwarten Sie.

  • 80 Kilometer Wanderwege sind im Tal. 120 Kilometer der Wanderstrecken verlaufen in den Bergen.
  • In unserem Landkreis Ostallgäu sind wir die Gemeinde mit den meisten Wanderwegen.
  • 730 Wanderschilder sorgen dafür, dass Sie sich auf Ihren Touren zurechtfinden.
  • Bedeutende Fernwanderwege wie König-Ludwig-Weg, Lechhöhenweg, Maximilliansweg und die Via Alpina führen durch Halblech.
  • Ein ganz neuer Fernwanderweg ist die Wandertrilogie Allgäu.
Nordic Walking im Allgäu

Nordic Walking

Von leicht bis anspruchsvoll. In unserer Gemeinde finden Sie eine Vielzahl interessanter Nordic-Walking-Strecken. Wir senden Ihnen gerne unseren Nordic Walking Plan zu. Hier kommen Sie zur Prospektbestellung:

Bergtour im Kenzengebiet
Bergtouren

Bergtouren

Aufbruch im frühen Morgengrauen. Noch liegt Nebel auf den feuchten Wiesen. Mit uns steigt auch die Sonne höher und höher hinauf...

mehr
Freundliche Begrüßung bei der Familienwanderung
Familienwanderungen

Familienwanderungen

Unterwegs mit der Familie, rund um Halblech finden sich zahlreiche Wanderwege die für Familien bestens geeignet sind ...

mehr
Im Allgäu auf die Berge schweben - Buchenbergbahn
Bergbahnen & Hütten

Bergbahnen & Hütten

Erleben Sie Highlights, wie die Buchenbergbahn oder Kenzenhütte...

mehr
Wandertrilogie
Wandertrilogie Allgäu

Wandertrilogie Allgäu

33 Orte werden bei der Allgäuer Wandertrilogie zu einem Leitwanderweg verbunden - Halblech ist dabei ...

mehr
Klettern im Kenzengebiet
Klettern

Klettern

Kletterbegeisterte finden ein wahres Eldorado vor. Für alle Schwierigkeitsgrade finden sich Routen in unseren Felsbergen...

mehr
Wetzsteinmacherweg
Wetzsteinmacherweg

Wetzsteinmacherweg

Die Wetzsteinmacherei ist ein fast vergessenes Handwerk. Auf dem Wetzsteinmacherweg, der durch unsere Gemeinde führt, können sie es neu entdecken.

mehr
Allgäu Wandern Geiselstein mit Kapelle St. Peter

Auf Wanderschaft

Gute Luft atmen, idyllische Plätze entdecken, neue Perspektiven.

Wandertouren

rund um Halblech

Die Wanderführer Touren

Meine schönste Tour in Halblech im Allgäu

Von Wanderführer Reinhard Mayr

Bergtour ins Kenzengebiet

Beginnend mit einer MTB-Auffahrt geht es von meiner Heimatgemeinde Halblech durch das wildromantische Halblech- und vordere Lobental an den malerischen Wankerfleck mit Gedenkkapelle zu Ehren der verunglückten Bergsteiger. Im Hintergrund erheben sich die Gipfel und bilden eine hochalpine Kulisse, besonders der Geiselstein (1882 m) sticht wegen seiner markanten Gestalt als freistehende Felspyramide hervor.

Zu Fuß folge ich dem beschildertem Aufstiegsweg zum Geiselsteinsattel vorbei an der steilen und schroffen Geiselstein-Nordwand bis zum Abzweig „Prinzregentensteig“. Dieser Steig (nur für Geübte) führt westlich unterhalb der Gumpenkarspitze und Gabelschrofen entlang in den Schwangauer-Kessel mit herrlichem Blick in das Voralpenland. ... Hier gehts zur weiteren Tourbeschreibung

Herr Mayr bietet auch geführte Touren an.

Der Geiselstein
Von Reinhard Mayr

Bergtour im Naturschutzgebiet Ammergebirge

Mit herrlichen Ausblicken auf die Berge und Kloster Ettal. Mit dem Wanderbus geht es hinauf zur Kenzenhütte.

Von dort führt die Wanderung rund um den Kessel. Die Kräfte der Erde schufen bei der Alpenentstehung einen tiefen und weiten Kessel mit Felsen und grünen Matten. Danach wurde dieser Rundwanderweg benannt. Ein Teil des Weges führt am Rand des Kessels entlang.

Besonders schön ist das zur Zeit der Alpenrosenblüte. Diese Tour wird jeden zweiten Dienstag als geführte Bergwanderung angeboten. Die Tour ist auch für Familien mit Kindern ab 8 Jahren geeignet. Gehzeit ca. 4 Stunden.

Die genauen Daten und Infos zur einer weiteren geführten Bergtour finden Sie hier.

Geiselstein in Halblech im Allgäu
Von Brigitte Neumeier

Exkursion zu den Kraftplätzen unserer Gemeinde
Wandern im Tal

Die Wanderung beginnt am Kenzenparkplatz in Halblech. Von dort geht es entlang des Flüsschen Halblech und dann hügelwärts über den Roßweg zum Kraftort Peterskapelle, ein Standort aus dem "bayerischen Jakobsweg-Büchlein". Inmitten herrlicher Landschaft ist dieses Kleinod (Schmutzer-Kapelle) zu bestaunen. Vermutlich ein früherer keltischer Kraftort. Von der Kapelle bietet sich eine herrliche Aussicht auf das Ammergebirge und den Bannwaldsee sowie den Forggensee.

Anschließend wandern Sie über den "Pfarrer-Mayr-Weg" zurück zum Ausgangspunkt. Unterwegs sind verschiedene Heilkräuter und seltene Pflanzen zu bewundern.

Kapelle St. Peter

Wanderurlaub im Allgäu

Häufig gestellte Fragen:

Trauchgau mit Blick auf den Maibaum
Trauchgau mit Blick auf den Maibaum

Dann haben Sie es jetzt gefunden. Halblech mit seinen Ortsteilen Buching und Traugau sind idylische gelegene Dörfer direkt an den Bergen. Hier finden Sie ein natürliches Umfeld für einen tollen Wanderurlaub, abseits von Stress und Hektik. Auf 800 bis 2100 Höhenmeter breiten sich 200 Kilometer Wanderwege aus.

Eingebetten in eine herrliche Landschaft können Sie zwischen einfachen Bergtouren z. B. auf den Buchenberg oder die Drehhütte und hochalpinen Tour z. B. zur Hochplatte und dem Kletterrevier am Geiselstein wählen.

Naturerlebnisse für Kinder, Halblech im Allgäu

Ja. Es ist sehr gut geeignet, weil Sie im Ort sowohl kleine Spaziergänge und einfache Wanderungen im Tal machen können als auch einfache Bergtouren. Je nach dem Alter der Kinder können Sie sich die passende Tour aussuchen. Das Team der Gästeinformation unterstützt Sie dabei auch gerne.

Folgende Tipps haben wir für Sie schon zusammengestellt.

Spielplatz in luftiger Höhe

Ja, diese Möglichkeit gibt es in der Tat. Die Forststraße auf den Buchenberg kann man mit dem Kinderwagen befahren. Es ist ein breiter Weg, der im ersten Teil geteert ist. Im oberen Drittel ist die Strecke zwar geschottert, aber es ist eine kompakte Oberfläche, die man gut befahren kann. Jedoch sollten die Räder des Kinderwagens nicht zu klein sein. Da die Tour einen Höhenunterschied von 300 Metern hat, kostet Mama und Papa das Schieben zwar Kraft, aber oben am Buchenberg ist es dann um so schöner. Gehzeit einfach: ca. 1 1/4 Stunden.

Auf ziemlich ebener Strecke können Sie im Tal übrigens zur Almstube gelangen. Dort gibt es auch wie oben auf dem Buchenberg einen Spielplatz und Tiere.

Panoramablick vom Buchenberg

Für Bergtouren empfehlen wir Ihnen Bergschuhe, bei denen auch der Knöchel geschützt ist.

Manche Wanderer gehen in den Bergen gerne mit Wanderstöcken. Ideal ist es, wenn Sie zusammenschiebbar und am Rucksack anzubringen sind. Für die Wanderungen und Spaziergänge im Tal genügen normale Schuhe.

Etwas zum Trinken dabei zu haben, ist immer eine gute Sache. Ein Picknick bei einem schönen Aussichtpunkt gehört oft auch zu den bleibenden Urlaubserinnerungen.

Im Sessellift - Buchenbergbahn

Nicht jeder möchte die Berge selbst bezwingen. Das müssen Sie in Halblech und Buching auch nicht.

In Buching können Sie mit der Buchenbergbahn zur Buchenbergalm hinauf schweben. Dort haben Sie eine tolle Aussicht und können die ca. einstündige Rundwanderung "Buchenbergrunde" machen.

In Halblech startet der Kenzenbus. Der Wanderbus bringt Sie zur Wankerfleckkapelle und zur Kenzenhütte. Die genauen Infos dazu haben wir hier für Sie notiert:

Wankerfleck - Ein Lieblingsplatz von König Ludwig II.

Ja. Der Bus hält schon am Wankerfleck. Dies ist eine wunderschöne Hochweide mit uralten Ahornbäumen. Von dort sind es nur noch 30 Gehminuten zur Kenzenhütte. Es gibt zwei verschiedene Wege. Das eine ist ein breiterer Weg. Romantischer ist der schmale Wanderpfad mit einem kleinen Wasserfall.

Den Wasserfall bei der Kenzenhütte (nur 10 Minuten Gehzeit) sollten Sie sich auf alle Fälle ansehen.

Unterkünfte Urlaubs-
Beratung